Menu

Elektromüll und die Girls auf der Matte

Nachdem mein Admin abgeschmiert war und ich 14 Tage keine updates mehr machen konnte hat 50outs sich mal um meinen Elektromüll gekümmert und siehe da: es geht wieder.
In zwei Wochen passiert ja recht viel. Vor allem in der Pokerwelt dreht sich das Karusell schnell und unaufhaltsam. Täglich gibt es neue Blogs, Challenges, Webseiten, Meinungen, Experten, Turniere und nun auch deutsche Fernsehsendungen. Die gestrige TV-Total PokerStars.de Show wurde vom Publikum sehr gut aufgenommen und hat PokerStars dazu veranlasst weitere Veranstaltungen folgen zu lassen.
Michael Körner, Thomas Lamatsch und Gabi haben einen sehr guten Job gemacht.

Also Augen auf, mitspielen, qualifizieren und mit Stefan Raab im TV pokern.
Gratulation noch einmal an den Gewinner, es war der Online-Qualifikant Thilo „TF1976“, viel Spass mit dem Gewinn von EUR 50.000. Den kannst Du Dir übrigens in Dein Online-Konto bei PokerStars auszahlen lassen…:))

Aber nicht nur im TV laufen Turniere.
Der Real German Championchip, von Sebastian Ruthenberg und 50outs ins Leben gerufen, läuft noch und befindet sich in der 2. Runde. Bei diesem Event wird der beste All-Around-Player gesucht. Gespielt wird PLO, 7-Card-Stud, Holdem Limit, NLHE und Omaha hi/lo. Die Matches werden Heads-up ausgetragen. Also nix für One-Trick-Ponys.

real_quarterEs hat sich ein wirklich illustres Starterfeld zusammengefunden: Das gesamte Poker-Olymp-Team, die ja gleich 6 Topspieler geschickt haben, der EPT-Gewinner Thang, Florian Langmann amtierender Deutscher Meister, „Karl Marx“, Jan Jachtmann um nur einige zu nennen. Das gesamte Starterfeld und die Zwischenergebnisse findet man im PokerStarsblog.de

Bei der Auslosung wurde ich natürlich der einzigen anderen Frau zugeteilt. Wer weiss, wie ungern ich gegen Frauen spiele, kann sich vorstellen was ich für eine Schnute gezogen hab. Nicht mal weibliche Überredungskunst die Wahl nochmal zu machen hat was genützt. Sebastian und Jan bleiben eisern, auch meine Schwiegermutter als Überwachungsfee lies nicht mit sich reden.
Florian Langmann meinte noch scherzhaft:“ Na, dann kommt ja wenigstens eine Frau weiter.“ Haha. Also gut.
Ich surf ein bisschen rum und sehe, dass „Ramona24“ schon einige Finaltische in der Disziplin Omaha hat. Na dann Mahlzeit. Das ist das erste Match welches ausgetragen wird. Ich spiel das eigentlich ganz gut, hab aber wenig Erfahrung im Heads-up.

women_1970x

Wer nun eine Frauenschlammschlacht erwartet hat, war komplett falsch gewickelt. Ramona ist sehr nett, wir haben gut und fair gekämpft. Kaum saßen wir am Tisch war der erste Reporter zugegen. Danke an Motze, der interssante Matches aufnimmt, die wir später zeigen können. Beim PLO konnte ich gleich in Führung gehen, was ich nicht erwartet hatte. Nächste Disziplin war Limit Holdem, welches sie für sich entscheiden konnte.
Am nächsten Tag haben wir uns für 7-Card-Stud und den Rest verabredet und ich konnte noch mal gewinnen. 1-2. Dann NLHE. Wirklich heiss. Es ging viel auf und ab, am Ende habe ich sie mit einer Strasse am Wickel, die ich durchlaufen lasse und dann alle Ihre Chips in die Mitte bekomme.
Jetzt warte ich auf meinen nächsten Gegner.

Die Spielbank Bremen veranstaltet am 27. Januar 2007 auf Initiative von Andreas „Teddy“ Tettenborn erstmalig ein Deep-Stack Tunier. Gespielt wird NLHE, das Buy-in betragt EUR 550,00 Freezeout. Für weitere Infos bitte auf die Homepage des Casinos Bremen gehen. Sats gibt es auch ab EUR 50,00.

Und noch ne Neuigkeit. 14 Tage sind ja lang.
Es hat sich eine Interessenvertretung Deutscher Pokerspieler gegen das Onlinepoker-Verbot gegründet. Infos dazu gibt es unter www.pokerspieler.org

Categories:   Blog

Comments

Secured By miniOrange