Menu

WSOP 2007 „Are you jogging comfortable?“

Das war ne blöde Idee 10 Tage nach Hamburg zurückzufahren.
So Jan gestern Abend zu mir. Er mault und ist unzufrieden mal wieder „zu vernünftig“ gewesen zu sein. Es fällt halt schwer die Poker-Action am anderen Ende der Welt ohne eigene Beteiligung zu wissen und seine Stunden vorzugsweise am PC und Telefon zu verbringen. Schlimmstenfalls muss man bei IntelliPoker auch noch über schicke Turniere lesen und noch schlimmer: Darüber schreiben und nicht dabei sein.
Ich bin für meinen Teil ganz froh „vernünftig“ gewesen zu sein. Zu viele Dinge lassen sich einfach nicht aus der Ferne erledigen wie z.B. das zärtliche In-Die-Nase-Kneifen unserer Pferde, die Unterschrift auf der Lohnsteuer-Anmeldung für die Einzugsermächtigung und die Massage von Susan.

ABC_Susan

Susan ist meine Physiotherapeutin und sorgt wöchentlich (wenn ich in Hamburg bin) dafür, dass die Nackenschläge & Bad Beats keine nachhaltigen Folgen haben. Seelenmassage zwischen Räucherstäbchen und Heizlüfter inklusive. „Süße, ist Dir auch warm genug?“.

So richtig warm wird es allerdings für das PokerStars Team und mich ab Ende Juli. Nicht, dass die Temperaturen in Las Vegas ihren Höhepunkt erreichen und das Main-Event bei der WSOP heissläuft, nein, unsere Team-Managerin  teilt in einem Rundschreiben mit, dass neue Werbespots geplant werden. Das ist die gute Nachricht.

kanada

Die schlechte ist, dass wir dafür direkt vom Disney-Land Las Vegas für einige Tage in die beschaulichen Wälder Kanadas fliegen.
Kanada? Werbespots? Mir schwant nichts Gutes. Ich frage nach.
„Katja, are you jogging comfortable?“. Mir schwant nicht nur nichts Gutes, ich rieche schon förmlich mein Unwohlsein. „Well, you know, if it takes not more than 15 minutes, I am able to look comfortable. If this will take longer I need a horse.”
Reiten, schwimmen, fechten und von mir aus auch Diskuswerfen. Aber laufen? Alles, nur nicht das.

Ich sehe uns schon. Geschlossen und mit dynamischem Gesichtsausdruck rennen wir in PokerStars-SportsGear durchs kanadische Grün:
Shark Umberto verläuft sich auf der Suche nach dem nächsten kleinen Lachs, Isabelle zieht ein Gesicht, weil die Steinchen unter den Schuhen pieken und ich muss nach dem 15. Take ins Sauerstoffzelt.

Aber Kanada soll schön sein.
Trotzdem gehe ich lieber 3x die Woche zu Susan.

Categories:   Blog

Comments

Secured By miniOrange