Menu

April, April…

Meine erste EPT Saison ist nun vorbei und mit Freude sehe ich meiner zweiten WSOP im Juni & Juli in Las Vegas entgegen. Nach Monte Carlo hatte ich ursprünglich ein wenig Urlaub und Erholung für mich eingeplant, denn das letzte Jahr war doch sehr anstrengend. Die kommenden Wochen in der beleuchteten Wüste Nevadas werden dann auch wieder spannend und erfahrungsgemäß sehr kräftezehrend. So hatte ich mir gedacht, ein bisschen Wellness und Balkonparty vorher ist da sicher nicht verkehrt und statt dem Büro- oder Pokerstuhl nehm ich doch wieder mal eines meiner Pferde.

urlaub_2Balkonien kann so schön sein

Aber alle Pläne, die man sich ausdenkt, verhindern ja doch  nur am Ende die Möglichkeit, ungeahnte Erfahrungen zu machen. Und die mache ich bekanntlich ja gerne. Meine erste diesbezüglich: Alle, die ich zeittechnisch auf den April vertröstet habe, melden sich. Das nenne ich einen Bad Beat.
Also nix Urlaub und schon gar nicht Entspannung. Als ich meinen Weekly Report für PokerStars tippe, merke ich was ich eigentlich stattdessen in meiner Freizeit gemacht habe: Vorbereitungen für TV Shows, Interviews gegeben, Buchbesprechungen- und Projekte, viele Stunden an IntelliPoker mitgearbeitet, Kolumnen geschrieben, mit Bluff Magazin verhandelt, online & live Poker gespielt, PokerStars auf Veranstaltungen repräsentiert sowie unzählige geschäftliche mails getippt und Telefonate geführt. Upps. April vorbei. Und dabei hab ich noch 50% der Termine abgesagt.
Na ja sagen wir mal, verlegt. Auf den Mai.

Ich akzeptiere ja letztendlich doch das Chaos. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es mich akzeptiert.

Heute, am Tag der Arbeit, sind natürlich auch wieder alle im Büro. Chef hat die Peitsche geschwungen und alle haben freiwillig ihren Rücken freigelegt: Besprechung IntelliPoker. Sogar die Grazer sind eigens angereist und haben das Grillen im sonnigen Österreich ausfallen lassen.

ip_logo_deSeit ein paar Stunden ist die Katze aus dem Sack. Es wird ein von PokerStars getragenes Angebot im Internet geben. By the way wird mir IntelliPoker das tägliche Leben etwas leichter machen, denn die vielen Fragen, die ich per Mail gestellt bekomme, können hier nun ausreichend (und wahrscheinlich auch viel anschaulicher und vor allem schneller) beantwortet und diskutiert werden. IntelliPoker ist es gelungen ein ausgezeichnetes Team zusammenzustellen. Trotzdem freue ich mich natürlich weiterhin auf nette Post von Pokerbegeisterten.

Um das faule Leben auch ja nicht einreißen zu lassen spielen wir heute Abend PLO 10/20 live im Casino Schenefeld.
Apropos Schenefeld: Ich hatte es schon vor Wochen aufgegeben das Weekly 200-er zu spielen. Meistens hatte ich eh keine Zeit oder ich war sowieso gar nicht erst da. Oftmals hatte ich auch einfach keine Lust. Es kostet zu viel Energie und am Ende ist es dann doch zu wenig Geld. Am letzten Mittwoch allerdings lasse ich mich von der Büromannschaft kurzfristig in das 400-er Monthly Final quatschen. Das wird zum ersten Mal in dieser Form ausgetragen, hat eine sehr ansehnliche Struktur und die angekündigten Spieler sind alle interessant: Thang Duc, Frank Koopmann, Marten Jensen, 50outs, Minh & Michelle nur um nur einige zu nennen. Um es kurz zu machen: Ich gewinne das Ding. Allein der Bubble-Play dauerte knapp 3 Stunden. Wir beschlossen dann in der 5-Minuten Pause, dass auch der Bubble Boy oder das –Girl etwas vom Preisgeld erhält.

Das nenne ich einen feinen Zug. Ich würde mir wünschen, dass so ein faires Procedere öfter mal vorkommt.

Categories:   Blog

Comments

Secured By miniOrange